• Freitag, 14. Juni 2024

Fußball. Freunde. Familie.

 U09 dramatisch! Halbfinale! Nervenkitzel pur in Marhorst!

Unsere U09 steht im Halbfinale des Kreispokals!

Die Pokalgeschichte ist noch nicht zu Ende geschrieben. Aber es sah lange danach aus. Genauer gesagt bis ca. 45 Sekunden vor dem Abpfiff. Aber der Reihe nach. Bei bestem Fußballwetter startete unser Team die Mission „Titelverteidigung“. Allerdings hatte die JSG Twistringen/Marhorst/Mörsen natürlich ein Wörtchen mitzureden.

Von Beginn an setzte uns der Gegner mit offensivem Pressing unter Druck, sodass zwangsläufig das 1:0 fiel. Verdientermaßen. Wir konnten nur mühsam aus der eigenen Hälfte spielen und hatten etliche Ballverluste im Spielaufbau zu verzeichnen. Die JSG konnte sich dadurch immer wieder gute Tormöglichkeiten herausspielen, welche folglich zur 2:0 Pausenführung führte.

Die Köpfe unserer Kicker waren gesenkt. Die Halbzeit kam aber zur richtigen Zeit. Die Verschnaufpause, die Getränke und die Ansprache von Björn sorgten für neuen Dampf im Motivationskessel der U09. Direkt nach Wiederanpfiff war eine ausgewechselte FC-6 zu erkennen, die daran glaubte, eine Wende herbeizuführen. Sieben Minuten waren im zweiten Durchgang absolviert, als Noah nach starker Vorarbeit von Matteo verkürzen konnte. Sekunden zuvor jedoch hätte es durchaus 0:3 stehen können. Wir konnten nun den Druck weiter erhöhen und die Twistringer ein ums andere Mal in Bedrängnis bringen. Und das Anlaufen wurde belohnt: Freistoß Höhe Mittellinie, Jarno flankt, Noah hält den Schlappen rein und trifft zum umjubelten Ausgleich. Die letzte Aktion gehörte dann den Gastgebern, die einen Freistoß von der Strafraumgrenze nur hauchzart an unserem Gehäuse vorbeischossen. Abpfiff!

Nun kam das so furchtbar schöne, dramatische und undankbare 8-Meter-Schießen.

Wir hatten nach der moralischen Aufholjagd einen kleinen Vorteil und mit Johan einen Elferkiller auf der Linie. Zunächst begann der Shootout unglaublich, den die vier ersten Schützen vergaben allesamt. Entweder scheiterten sie am Pfosten, am Torwart oder den Nerven. So war es Matteo, der präzise und scharf die Führung erzielte. Nun stand Johan wieder im Fokus. Nachdem er bereits den ersten Schuss sensationell parierte, hatte er wieder den richtigen Riecher und behielt die Oberhand. Vierter Schütze war Abwehrbollwerk Leander, der nach kurzen Anlauf und mit Unterstützung des Innenpfostens auf 2:0 stellen konnte. Der nächste Twistringer Schütze war zugleich auch der letzte, den sein Schuss konnte Johan in die rechte Ecke abtauchend abwehren, sodass wir mit 4:2 n.E. ins Halbfinale einziehen können.

Zuschauer beider Teams quittierten das tolle Spiel beider Mannschaften mit großem Applaus. Auch wenn es als Sieger immer leicht zu sagen ist: Kompliment an die JSG T./M./M.! Heute hat der glücklichere und nicht der bessere gewonnen!

Wir bedanken uns erneut bei unseren mitgereisten Fans und hoffen nun auf ein Heimspiel.

Nur der FCS!

(Text: Andreas Rippe)

Jonas