• Samstag, 4. Dezember 2021

Fußball. Freunde. Familie.

 1.Herren empfängt Wagenfeld – Könker und Lüdecke erfolgreich operiert

Unsere 1.Herren empfängt am Sonntag den TuS Wagenfeld.

Nach dem wichtigen Auswärtssieg am vergangen Sonntag in Drakenburg, steht an diesem Sonntag wieder ein Heimspiel für unsere 1.Herrenmannschaft auf dem Programm. Um 15:00 Uhr empfängt die Elf von Trainer Sascha Jäger den TuS Wagenfeld an der heimischen Verdener Straße.

Mit dem TuS aus Wagenfeld kommt der aktuelle Tabellendritte nach Nordsulingen. Die letzten vier Spiele konnte die Mannschaft um Trainer Sergiy Dikthyar alle gewinnen und hat mit der Partie gegen unsere Mannschaft wohl die letzte große Chance den zweiten Tabellenplatz anzugreifen.

Es ist aber auch eine Partie in die unsere Mannschaft mit einigen Personalproblemen geht. Im Vorfeld der Partie schrieb die Sulinger Kreiszeitung von einem Aufeinandertreffen der XL-Lazarette. Coach Jäger muss gegen Wagenfeld auf gleich neuen Spieler verzichten. Es ist gut möglich, dass Co-Trainer Markus Norrenbrock ins Tor muss, da weiterhin ein dickes Fragezeichen hinter dem Einsatz von Tobias Plümer (Handverletzung) steht und Patrick Kühn sich im Urlaub befindet. Neben der mehr als angespannten Torhütersituation fallen mit Marian Pingel (Kreuzbandriss), Alper Yildirm (Knöchelödem), Viktor Gense (Zerrung), Bennet Lüdecke (Knöchel), Bennet Könker (Schlüsselbeinbruch), Martin Roughley (Knie) und Julian Hartkamp (beruflich) viele weitere Spieler aus.

Den Auswärtssieg in Drakenburg bezahlte man mit dem Schlüsselbeinbruch von Bennet Könker teuer. Könker wurde am Donnerstag bereits operiert. „Die OP ist sehr gut verlaufen. Der Arzt war sehr zufrieden“, so Könker. Ebenfalls diese Woche wurde Bennet Lüdecke operiert, auch hier verlief alles nach den Vorstellungen der behandelnden Ärzten. Eine „erfreuliche“ Nachricht gab es in dieser Woche von Führungsspieler Martin Roughley. Der befürchtete Kreuzbandriss bestätigte sich nicht. „Bei mir wurde ein Teilriss des Innenbandes festgestellt und der Meniskus hat auch etwas abbekommen. Eine OP ist aber nicht nötig“, zeigte sich Roughley erleichtert.

Allen Personalproblemen zum Trotz will der FCS morgen einen weiteren großen Schritt Richtung Aufstiegsrunde machen und einen Heimsieg einfahren. Die Mannschaft würde sich über viel Unterstützung in der Küche&Co. Arena freuen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Jonas