• Samstag, 28. November 2020

Fußball. Freunde. Familie.

Das Trainerteam Pohl/P.Winter gönnte unserer diesjährigen U15 nur eine kurze Sommerpause und begann früh mit der intensiven Vorbereitung. Das erste Jahr auf dem großen 11er Feld sollte ein Gutes werden und dabei sollten auch die drei Neuzugänge Grube, Renzelmann und Schwabe von der JSG AS Hachetal helfen. Zur Eingliederung der Neuzugänge organisierte Trainer Pohl drei Testspiele, wovon keines verloren wurde. Trainer und Spieler waren optimistisch und sehnten den Saisonstart gegen die JSG SBS Kickers schon entgegen. Der Rückschlag folgte aber auf den Fuß. Da nicht alle Spieler die Vorbereitung verletzungsfrei überstanden und der Kader ohnehin sehr dünn ist, musste das Spiel abgesagt werden.

Am nächsten Wochenende stand schon das erste Pokalspiel auf dem Plan. Der Gegner hieß JSG Aschen II und spielt in der U14 Kreisliga. Nach einer spannenden ersten Halbzeit stand es noch 0:0, aber das sollte sich bald ändern. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff viel das 0:1 für die roten Gäste. Von da an war es eine Zitterpartie in der mit allen Mitteln verteidigt wurde. Der Schiedsrichter ließ zwei Minuten Nachspielen, welche die Nervosität an der Trainerbank auf die Spitze trieb. Allerdings konnte der oben genannte Neuzugang Grube in der zweiten Minute der Nachspielzeit für den totalen Gefühlsausbruch sorgen. Er traf aus einem unmöglichen Winkel auf Höhe der Eckfahne ins Netz. Der Schiedsrichter pfiff das Spiel danach ab und die U15 kam in die zweite Runde des Kreispokals. Nach einer kurzen Kabinenparty feierten die Pokalhelden zusammen mit ihren Trainern bei BurgerKing weiter.

Das gab Schwung für die nächsten Spiele. Im September holten die Jungs sieben Punkte aus vier sehr guten Spielen. Sie gewannen gegen JSG Holzhausen-Bahrenborstel (siehe Bericht vom 7.9.17) und sie gewannen gegen den Stadtrivalen TuS Sulingen 2:0. Den siebten Punkt verdiente sich die U15 auswärts gegen die JSG Martfeld in einem Kraftakt, indem die Mannschaft, wie so oft in dieser Saison, echte Moral und Teamgeist gezeigt hat. Die Roten gerieten dreimal in Rückstand und konnten diesen dreimal wieder ausgleichen. Nichts für Zuschauer mit Herzleiden diese Mannschaft.

In der zweiten Pokalrunde stand wieder ein Derby an, aber diesmal gegen die U14 vom TuS Sulingen, worin sich unsere Kicker aber erhobenen Hauptes mit 3:1 geschlagen geben mussten. Von Enttäuschung war allerdings keine Spur. Der Gegner war einfach stärker und so was muss man anerkennen. In den letzten beiden Ligaspielen musste sich unsere U15 gegen die beiden erstplatzierten ebenfalls knapp geschlagen geben. Dass die Jungs sich aktuell „nur“ im unteren Tabellenmittelfeld befinden, liegt nicht an mangelndem Einsatz, Wille, Leidenschaft oder mangelnder Qualität. Es ist die fehlende Quantität. Der dünne Kader fleht förmlich nach Neuzugängen!

Bist du 2003 oder 2004 geboren, bist zur Zeit Vereinslos oder hast keine Lust mehr in deiner aktuellen Mannschaft zu spielen und ziehst einen Wechsel in Betracht? Dann komm doch einfach mal unverbindlich zum Training oder melde dich bei einem der Trainer. Dich erwarten zwei hoch motivierte und leidenschaftliche Fußballer als Trainer und eine Mannschaft, die viel Spaß versteht, in jedem Spiel Teamgeist, Moral und Wille beweist und wo jeder einzelne Spieler sich weiter entwickeln möchte.

Nur der FCS!!!

Text: Maximilian Pohl

Andreas