• Montag, 4. Juli 2022

Fußball. Freunde. Familie.

Bereits vergangene Woche, vor dem ersten Spiel der Abstiegsrunde der zweiten Kreisklassen, wurde entschieden die vierte Herren vom Spielbetrieb der Rückserie abzumelden.
Aufgrund dünner Personaldecken in allen Herren-Mannschaften sowie bei den Altherren, welches z.T. bereits vor der Saison bewusst war, wird sich hiervon eine ‚Entspannung‘ in den verbliebenen Mannschaften erhofft.

Die meisten Spieler schließen sich der dritten Herren an. Diese konnte ihr erstes Spiel in der Abstiegsrunde am vergangenen Wochenende nach Pausenrückstand noch in einen 3:1-Auswärtssieg drehen.
So zeigte sich Spielertrainer Kai-Christian Siemering – der auf die Unterstützung des bisherigen Trainerteams der vierten Herren um Stephan Kaska, Deniz Sarikaya sowie Torwart Marvin Peymann zählen kann – mit dem ersten Auftritt nicht nur aufgrund des Ergebnisses zufrieden: „Natürlich profitieren wir sehr vom Restart der Tabelle, sehen uns aber als Herausforderer. Andere Teams stehen eher unter Zugzwang. Was zur neuen Saison geschieht wird sich zeigen – dieses muss vorab vom Vorstand aufgearbeitet werden.“

Im NFV Kreis Diepholz war es leider nicht die einzige Abmeldung im Herrenbereich. Zuvor meldeten u.a. Kreisligist TSV Barrien (während der Winterpause) sowie aus den dritten Kreisklassen der TSV Cornau und SV Osterbinde und die Zweitvertretungen des TSV Schwaförden, der SG Dickel/ Barver und SG Brockum/ Lemförde für die verbliebenen Spiele ihre Teams ab.

Kai