• Samstag, 28. November 2020

Fußball. Freunde. Familie.

Die Saison ist nun offiziell beendet und alle Teams der Jugendabteilung wissen wo sie nächste Saison starten. In einem Interview mit unserem Jugendleiter Dominic Brock machen wir einen Rückblick auf die ungewöhnliche letzte Saison und wagen auch einen Ausblick auf die nächste Saison.  Frage: Durch den Verbandstag wurde der Abbruch der Saison 2019/20 beschlossen. Für die Jugendabteilung des TUS Sulingen keine schlechte Nachricht, da dadurch die C- und A-Jugend als Aufsteiger in die Landesliga feststehen. Da dürfte man als Jugendleiter zufrieden sein, oder? Dominic: Hallo, natürlich. Da konnte man der Corona-Krise auch etwas ” Positives ” abgewinnen.

Jetzt zu sagen, wir hätten gerne den Wettkampf sportlich für uns zu Ende gespielt stimmt natürlich, aber es wäre für beide Teams noch eine anspruchsvolle Rückrunde geworden. Zu dem Zeitpunkt als die Saison unter- und später abgebrochen wurde, waren beide Teams souverän Tabellenführer und haben somit den Aufstieg verdient.

Jugendleiter: Dominic Brock

Frage: Auch die B-Jugend hat den Aufstieg geschafft. Durch die vorzeitig beantragte Wildcard geht es für Dein Team in die Bezirksliga. Somit ist der perfekte Start für die neue JSG Sulingen in trockenen Tüchern. Hätte nicht besser laufen können, oder? Dominic: Das hätte man sich in der Tat nicht schöner erträumen können. Es stimmt mit der U17 haben wir natürlich etwas Glück gehabt. Aber wenn man sich die Geschichte dieses Jahrgangs in den letzten Jahren anschaut, ist das vielleicht jetzt mal das Glück, was uns in den letzten Jahren nicht immer hold war. Frage: In der Corona-Zeit gab es viel Zeit um die Gespräche mit Andreas Lüdeke (Jugendleiter vom FC Sulingen) zu führen und die JSG vorzubereiten. Wie weit seit ihr in den Planungen?  Dominic: Die Zeit haben wir, so denke ich, intensiv genutzt. Zunächst viel per Telefon und WhattsApp, später dann auch wieder von Angesicht zu Angesicht. Und ich muss sagen, es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Es ist nicht immer einfach, alle Hürden zu nehmen, aber da wir mittlerweile eine Sprache sprechen, haben wir alles hinbekommen.Alle Teams sind mit ausreichend Spielern und Trainern besetzt. Das hatte zunächst oberste Priorität. Die Leistungsteams sind immer relativ schnell besetzt, aber auch die Teams aus dem Breitensport haben jetzt gute und motivierte Trainer mit viel Sachverstand, um die Kids weiterzuentwickeln.  Die JSG ist natürlich ein langfristiges Projekt, das sich stetig weiterentwickeln soll und muss, da geht die Arbeit im Hintergrund nie aus.  Frage: Welche Chancen haben Deiner Meinung nach unsere beiden Landesliga-Teams nächste Saison? Dominic: Wir nehmen die Aufstiege, die uns durch den Saisonabbruch zuteil wurden, mit viel Demut an. Wir wissen, wie schwer es ist, in diesen Klassen zu bestehen. Dennoch werden wir versuchen uns auf Dauer dort zu etablieren. Im ersten Jahr geht es ausschließlich um den Klassenerhalt. Beide Teams wurden durch ein paar Neuzugänge verstärkt. Jedoch ist ja noch Vieles ungewiss. Klassengröße, Anzahl der Absteiger usw. sind ja dadurch, dass in diesem Jahr keiner absteigen musste, noch große Unbekannte.  Ein Faustpfand sind natürlich die Trainerteams. Piotr Skitek und Sascha Feldt in der U19, sowie Stefan Rosenthal, Lukas Koop und Lars Mesloh in der JSG U15 sind schon Granaten ihres Fachs. Die werden den Jungs und Mädels ordentlich einheizen und sie auf ein nächstes Level heben können. Frage: Wie sind die Ziele mit der 1. B-Jugend in der nächsten Saison?  Dominic: Für die Bezirksliga in der U17 gilt ja das Gleiche wie für die Landesligen. Man weiß noch nicht was und wie es kommt. Auch in der U17 bleiben wir bescheiden. Dafür werden meine Kollgegen Jens Stubbemann, Hermann Jürgens und ich schon sorgen. Wir wollen mit dem Kampf um den Klassenerhalt möglichst nichts zu tun haben und dann bekommen wir am Schluss die Platzierung, die wir verdient haben. Welche das sein kann, könntest du mich in einem halben Jahr nochmal fragen.Zumindest haben wir einen großen Kader, der uns einige Möglichkeiten gibt.Ein weiteres wichtiges Ziel ist es, dass unsere Reserve, die von Maxi Pohl und Marcel Ahrens trainiert wird, einen guten Platz in der Kreisliga erreicht. Dafür werden wir sie bestmöglich unterstützen. Frage: Wie sieht es mit den anderen Teams der JSG aus? Gerade die 1. U12 und 1.U13 dürften auch sehr stark sein, oder? Aber auch die 2. Mannschaften und in der C-Jugend sogar eine 3. Mannschaft haben viele gute Spieler. Wie sind da die Ziele der JSG Führung? Dominic: Wie bereits mehrfach erwähnt wurde, ist es das Ziel der JSG Sulingen, sowohl den Breiten-, als auch den Leistungssport zu fördern. Das haben wir uns auf die Fahne geschrieben. Das ziehen wir durch. Mit aller Konsequenz. Wir gehen sowohl in der U13, als auch in der U12 mit jeweils zwei 9er Teams an den Start. Das ist sehr positiv. Die ersten Teams des jeweiligen Jahrgangs sollten im oberen drittel der Kreisliga dabei sein. Aber auch die Reserver-Teams haben tolle Kicker, die für Furore sorgen können.Gleiches gilt für die zweite und dritte Mannschaft der U15. Diese Kids sind ja die Zukunft des U15 Landesligateams, da sie alle, obwohl U15, fast ausschließlich Spieler des jüngeren Jahrgangs sind.  Frage: Alle Teams bis zur U12 werden ja weiterhin im jeweiligen Verein (TUS und FC) spielen. Sind dort alle Teams mit Trainer und ausreichend Spieler besetzt?  Dominic: Da sprichst du ein ernsthaftes Problem an. Leider wird die Bereitschaft sich ehrenamtlich gerade im unteren Jugendbereich zu engagieren immer weniger. Das Problem stellt sich jedes Jahr aufs Neue und das kennen mit Sicherheit viele Vereine. Im Moment haben wir nach großem Kampf alle Teams besetzen können, das eine oder andere Gespräch steht aber noch aus. Wer das hier liest und Lust hat, Kids zu trainieren kann sich jederzeit an mich wenden.Es bringt wirklich viel Spaß und Freude mit sich. Pro Woche handelt es sich lediglich um ein bis zwei Stunden, plus einmal im Monat ein Turnier mit drei Stunden Zeitaufwand. Also machbar. Frage: Wann die neue Saison tatsächlich wieder starten wird ist noch nicht bekannt. Was glaubst Du wie es weitergehen könnte?  Dominic: Ich hoffe und wünsche mir endlich wieder Normalität. Momentan gehe ich davon aus, dass die neue Saiosn Anfang September starten kann. Ich hoffe, dass Testspiele vielleicht ab August möglich werden. Aber sicher ist in diesen Zeiten nichts. Außer, dass die JSG in den Startlöchern steht. Frage: Das U12 Masters musste dieses Jahr leider abgesagt werden. Wird es 2021 wieder ein Masters in gewohnter Form geben? Sind andere Highlights in der Jugend geplant?  Dominic: Dass das U12 Masters dieses Jahr ausfallen muss, tut mir in der Seele weh. Natürlich soll es 2021 weitergehen. Und das wird es auch.Momentan gestalten sich die Planungen anderer Events aufgrund der ungewissen Lage schwierig. Sobald was in Aussicht ist, werden wir berichten. Am 22.8. veranstalten wir in Kooperation mit Hermann Schlake und dem FC Sulingen einen Soccer-Day. Unter Einhaltung aller Hygienbestimmungen. Infos dazu gibt`s bei Facebook und auf der Homepage .

Andreas